Änderungen der Sprechzeiten:

Montag, Dienstag, Donnerstag: 09.00 - 17.00 Uhr Mittwoch: 09.00 - 16.00Uhr Freitag: 09.00 - 15.00 Uhr Veränderte Sprechzeiten an folgenden Tagen:
bis auf weiteres: veränderte Praxisabläufe
Mundschutzpflicht für alle, nur 1 Begleitperson !!!
Annahme nur nach telefon. Anmeldung !!!
25.09. geschlossen
30.09. 08.30 - 13.00 Uhr

Urlaub:

!!! A C H T U N G !!!!

Aufgrund der aktuellen Gefährdungslage haben wir veränderte Praxisabläufe. Ohne telefonische Anmeldung erfolgt keine Annahme in der Praxis. Telefonisch erreichen Sie uns Mo – Do ab 8.30 – 30min. vor Sprechstundenende sowie Fr ab 8.30 - 13.30Uhr.

Nach Sprechstundenende ggf. Notfallhandy, s. Rubrik "so erreichen Sie uns"

Bei Kontakt oder Verdacht auf Coronavirus kontaktieren sie bitte die Hotline 90 28 28 28 oder die 116 117 oder das Gesundheitsamt ihres Stadtbezirkes. Kommen Sie nicht in die Praxis. Wir testen nicht.

Vielen Dank für Ihr Verständnis Ihr Praxisteam

Urlaub Dr. Herwig:  12.08. - 16.08.; 14.09. - 17.09.; 27.10. - 01.11. Vertretung durch Herrn Karajoli mit zum Teil verkürzten Sprechzeiten. Urlaub Herr Karajoli:  28.09. - 11.10.  Vertretung durch Frau Dr. Herwig    

Impfungen:

Saisonale Impfempfehlungen:  
  • Grippeimpfung (Tetra-Impfstoff) von September bis Februar
  • FSME-Impfung circa 1 Monat vor Reise in Risikogebiete von März bis September
  • Individuelle Reiseimpfungen mit Privatrechnung möglich 1-2 Monate vor Reise
Neue Impfungen:
  • B-Meningokokken-Impfung mit 2-4 Impfterminen bisher noch nicht im Allgemeinen Impfplan mit Privatrechnung möglich
  • 4-Typen-Meningokokken-Impfung vor Reisen nach USA, Afrika oder Asien (auch Türkei) mit Privatrechnung möglich.
  • Reiseimpfungen bei  vielen Krankenkassen rückerstattungsfähig wie z.B.: Hepatitis-A-Impfung.

Neue Vorsorgen:

Die neuen Vorsorgeuntersuchungen für Schulkinder und Jugendliche werden von fast allen Krankenkassen gezahlt: U10 für 7- und 8-jährige, U11 für 9- und 10-jährige, J2 für 16-und 17-jährige nach der J1 für 13-14-jährige.

sonstiges:

Bitte denken Sie an die jetzt nur noch gültige neue Gesundheitskarte (G2) für alle Kassenleistungen, sonst sind Privatrechnungen vorgeschrieben.

Seit 2014 werden auch für Neugeborene ab der ersten Untersuchung (ab dem 11. Lebenstag) in der Praxis die eigene Versicherungskarte oder eine entsprechende Bescheinigung der Krankenkasse verlangt.

Foto